wunschgutschein_logo

UMFRAGE ZU MITARBEITERGESCHENKEN: GUT GEMEINTES KOMMT NICHT IMMER GUT AN

Düsseldorf, 16. Dezember 2016 – Mit dem Jahresende kommt auch die Zeit der Weihnachtsfeiern und auch der Mitarbeitergeschenke. Dabei stehen Unternehmen jedes Jahr erneut vor der schwierigen Aufgabe, die richtigen Geschenke für die Mitarbeiter auszusuchen. Wie schwer das ist, zeigt jetzt eine Umfrage von Wunschgutschein.de. Das Startup hat im Oktober 1.001 deutsche Arbeitnehmer befragt, mit welchem Weihnachtsgeschenk ihr Vorgesetzter ihnen keine große Freude bereitet hat. Gerade einmal 17 Prozent der Befragten fanden die Auswahl des Chefs gut. Zu den fünf unbeliebtesten Geschenken zählen demnach Küchen- & Haushaltsartikel, Alkohol, Kugelschreiber, Schokolade und Kosmetik. Doch, dass es zu Weihnachten überhaupt etwas vom Chef gibt, ist längst keine Selbstverständlichkeit: 47 Prozent der Beschäftigten müssen auf eine kleine Aufmerksamkeit in der Weihnachtszeit komplett verzichten. Darüber hinaus spielen Gehaltslevel, Alter und auch die Region eine große Rolle bei der Frage, wer ein Geschenk bekommt.

Weitere Umfrageergebnisse:

Je höher das Alter, desto geringer ist die Häufigkeit von Geschenken – ab 40+ sinkt die Wahrscheinlichkeit, ein Weihnachtsgeschenk zu bekommen. Arbeitnehmer 60+ gaben sogar in 63% der Fälle an, kein Geschenk erhalten zu haben. Anders sieht es bei den Jüngeren aus – nur jeder vierte der unter 29-jährigen erhielt kein Geschenk von seinem Chef.

Gehalt spielt beim Schenken eine Rolle – Niedriges Einkommen vs. hohes Einkommen: Wer wenig verdient (unter 1.000 €), der bekommt eher ein Geschenk – nur jeder Vierte (25%) Geringverdiener geht in der Weihnachtszeit leer aus. Dafür bekommt jeder zweite Angestellte mit hohem Einkommen (56%) nichts.

Und Unternehmen in Westdeutschland (45% kein Geschenk) schenken ihren Mitarbeitern eher etwas als Firmen in Ostdeutschland (56% kein Geschenk).

Dabei ist jedem, der bereits einmal ein Geschenk bekommen oder verschenkt hat, bewusst, wie heikel dieses Thema sein kann. Es soll sowohl Wertschätzung ausdrücken als auch eine persönliche Note enthalten. Eine aktuelle Ernst & Young Studie zeigt, dass in diesem Jahr vor allem Geschenkgutscheine mit 54% zu den Top-Geschenken zählen und damit für viele eine echte Lösung sind. Durch zahlreiche Kooperationen mit großen Unternehmen, wie Amazon, H&M, Zalando oder Ikea aber auch spezialisierten Shops wie fahrrad.de, Dawanda, Gourmetfleisch.de sowie weiteren 500 Shops können die Mitarbeiter bei Wunschgutschein.de selbst wählen.

 

Über Digital Wishes GmbH:

Die Digital Wishes GmbH wurde im Rahmen der Produktidee Wunschgutschein Ende 2014 durch die Seven Miles GmbH gegründet. Damit ist die Digital Wishes das erste eigene Start-Up, das die Seven Miles GmbH mit eigenen Team der Seven Miles Ventures initiiert hat. Wunschgutschein ist eine Kombination aus einer Geschenkkarte (Gutscheinkarte) und einer Grußkarte und alleinig als Geschenk konzipiert. Der Wunschgutschein ist ein universaler, bei weit mehr als 500 Partnern, einlösbarer Gutschein. Als Partner stehen bekannte Marken wie Amazon, Zalando, iTunes, babymarkt, IKEA und viele mehr zur Auswahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.